Datenschutz

Datenschutzerklärung - Stand April 2019

Inhaltsverzeichnis

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
2. Allgemeines zur Datenverarbeitung
3. Hosting
4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
5. Registrierung Online-Shop und Nutzung Online-Shop (Kunden-Login), Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
6. Newsletter
7. E-Mail-Werbung
8. Verwendung von Cookies
9. Webanalyse durch Google Analytics
10. Bewerbungsprozess
11. Rechte der betroffenen Person
12. Links

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Infoplus Blindow Namensschilder GmbH & Co. KG
Otto-Hahn-Str. 21
22941 Bargteheide
Deutschland

vertreten durch die persönlich haftende Gesellschaft:

INFOPLUS Verwaltungsgesellschaft mbH
diese vertreten durch die Geschäftsführer: Martin Blindow
Otto-Hahn-Str. 21
22941 Bargteheide

Telefonnummer: +49 (0) 4532 2000
E-Mail: info@infoplus.de
Webseite: www.infoplus.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie erreichen unter:

Infoplus Blindow Namensschilder GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Otto-Hahn-Str. 21
22941 Bargteheide
Deutschland
E-Mail: ds@infoplus.de

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Darüber hinausgehend verarbeiten wir die Daten der Nutzer zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder Dritten. Dazu zählen:

- Vertriebssteuerung und Vertriebscontrolling
- Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
- Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs
- Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Zur Verarbeitung arbeiten wir auch mit externen Dienstleistern zusammen, mit denen wir entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen haben.

2.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist und es erforderlich ist, personenbezogene Daten zu erheben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO als Rechtsgrundlage.

st die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3. Hosting

3.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Mit Aufruf unserer Webseiten erfasst unser externer Server-Host (externe Computer bei einem Dienstleister) automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folglich auch bei der Nutzung unserer Onlinedienste, wie z.B. Registrierung, Login in unseren Online-Shop, Senden von E-Mails etc.

Empfänger aller Daten vor dem Abruf durch unseren Server (z.B. E-Mail) ist unser externer Server-Host, der von der Firma Timme Hosting GmbH & Co. KG, Ovelgönner Weg 43, 21335 Lüneburg betrieben wird und die im Rahmen einer Auftragsdatenvereinbarung gem. Art. 28 DSGVO für uns tätig ist.

Die jeweiligen Daten, die von uns bzw. von unserem externen Server-Host erhoben und verarbeitet werden, den Umfang der Verarbeitung dieser Daten, die Rechtsgrundlage für die jeweilige Verarbeitung, die Dauer der Speicherung und Ihre Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten haben wir nachfolgend in den Ziffern 4. – 12. im Einzelnen dargestellt.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen der Firma Timme Hosting GmbH & Co. KG: https://timmehosting.de/datenschutz

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten über unseren externen Host-Server ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3.3 Zweck der Hosting-Leistungen

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zweck des Betriebs der Webseite einsetzen.

3.4 Datenlöschung und Speicherdauer

Die jeweilige Dauer der Speicherung Ihrer Daten haben wir nachfolgend in den Ziffern 4. - 12. im Einzelnen dargestellt.

3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die jeweiligen Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten Ihrer Daten ergeben sich im Einzelnen ebenfalls aus den Ziffern 4. - 12.

4. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf einer Webseite und damit auch beim Aufruf unserer Internetseite erfasst der Webserver automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Betriebssystem des Nutzers
  3. Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. übertragene Datenmenge
  7. Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
  8. Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  9. Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

4.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

4.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

4.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

5. Registrierung Online-Shop und Nutzung Online-Shop (Kunden-Login), Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

5.1.1 Registrierung und Bestellung (Vertrag) über unseren Online-Shop

Unsere Webseite soll unseren Firmenkunden ermöglichen, über unseren Online-Shop zur Verfügung stehende Waren elektronisch zu bestellen. Hierfür ist eine Registrierung erforderlich. Registrieren Sie sich als Nutzer, werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Firmenname
  2. Nachname + Vorname des Nutzers (personenbezogene Daten)
  3. Firmen-E-Mail-Adresse
  4. Adresse der Firma: Straße, PLZ, Ort und Land
  5. Telefonnummer der Firma
  6. selbst gewähltes Passwort

Im Rahmen des Registrierungsprozesses holen wir Ihre Einwilligung für die Nutzung der personenbezogenen Daten ein. Sie haben dabei den Vorteil, diese Daten nicht bei jeder Nutzung bzw. Bestellung erneut eingeben zu müssen.

Im Zeitpunkt der Registrierung und eines jeden Logins werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit des Abrufs
  3. übertragene Datenmenge
  4. Internet-Service-Provider des Nutzers

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen der Registrierung auf diese Datenschutzerklärung und Ihre Einwilligung in die Erhebung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten verwiesen.

Die Erhebung dieser Daten und deren Speicherung sind erforderlich, um den Auftrag erfüllen zu können und Ihnen bei zukünftigen Logins in unseren Online-Shop die Nutzung der von Ihnen angegebenen Daten zu ermöglichen.

Es erfolgt im Rahmen der Registrierung keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte. Diese erfolgt jedoch bei der Vertragserfüllung aufgrund einer über die Registrierung erfolgten Bestellung. Tätigen Sie über unseren Online-Shop eine Bestellung, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die bestellte Ware vertragsgemäß erfüllen, Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen und ggf. Reklamationen bzw. Ihre Anfragen an uns bearbeiten zu können. Zur Erfüllung des Vertrags geben wir Ihre Adressdaten unter Nennung Ihres Vor- und Nachnamens an Drittdienstleister weiter: Wir beauftragen andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für uns, z.B. Versanddienstleister, Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte), Trusted Shop (siehe hierzu auch Ziffer 5.1.4). Diese Drittdienstleister haben Zugang zu persönlichen Informationen, die zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt werden. Sie dürfen diese jedoch nicht zu anderen Zwecken verwenden. Unsere Drittdienstleister sind verpflichtet, die Informationen gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie der einschlägigen Datenschutzgesetze zu behandeln.

Die im Rahmen der Registrierung als Pflichtfeld abgefragten Informationen sind zur Erfüllung oder Anbahnung eines Vertrags mit uns über bestimmte Leistungen erforderlich. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, sich zu registrieren, sondern können auch über unser Kontakt- und Anfrageformular bestellen. In dem Fall müssen Sie jedoch bei jeder Bestellung wieder alle zur Abwicklung des Vertrags erforderlichen Daten eingeben.

5.1.2 Kontakt- und Anfrageformular + E-Mail

5.1.2.1 Kontaktaufnahme (Konversation) per Kontakt- und Anfrageformular oder per E-Mail

Auf unserer Internetseite ist ein Kontakt- und Anfrageformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Unternehmensname
  2. Nachname + Vorname (personenbezogene Daten)
  3. Firmenadresse: Straße, PLZ, Ort
  4. E-Mail-Adresse
  5. Telefonnummer

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit des Abrufs
  3. übertragene Datenmenge und
  4. den Internet-Service-Provider des Nutzers

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ zur Kontaktaufnahme über das Kontakt- und Anfrageformular ist dies auch über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang der Kommunikation keine Weitergabe der Daten an Dritte. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation.

5.1.2.2 Bestellung (Vertrag) per Kontakt- und Anfrageformular oder per E-Mail

Tätigen Sie per Kontakt- und Anfrageformular oder per E-Mail eine Bestellung, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die bestellte Ware vertragsgemäß erfüllen, Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen und ggf. Reklamationen bzw. Ihre Anfragen an uns bearbeiten zu können.

Zur Erfüllung des Vertrags geben wir Ihre Adressdaten unter Nennung Ihres Vor- und Nachnamens an Drittdienstleister weiter: Wir beauftragen andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für uns, z.B. Versanddienstleister, Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte), Trusted Shop (siehe hierzu auch Ziffer 5.1.4). Diese Drittdienstleister haben Zugang zu persönlichen Informationen, die zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt werden. Sie dürfen diese jedoch nicht zu anderen Zwecken verwenden. Unsere Drittdienstleister sind verpflichtet, die Informationen gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie der einschlägigen Datenschutzgesetze zu behandeln.

5.1.3 Zahlungen im Falle einer Bestellung in unserem Online-Shop

Ihre Zahlungsdaten verarbeiten wir zum Zwecke der Zahlungsabwicklung, wenn Sie ein Produkt in unserem Online-Shop bestellen.

Die von uns angebotene Bezahlungsmethode „Kreditkarte“ wird von der BS PAYONE GmbH mit Sitz in Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt/Main abgewickelt, so dass wir Ihre Karten-/Transaktionsdaten an BS PAYONE GmbH übermitteln. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von BS PAYONE unter folgendem Link: https://www.danyfay.com/files/DF2018/content/PDF/DS-HA-1452-Informationspflichten-DE-18.0.3.pdf

Außerdem bieten wir Ihnen die Bezahlung via PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden “PayPal”). Wählen Sie eine Bezahlung via PayPal, übermitteln wir die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal unter folgendem Link: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

5.1.4. Einbindung des Trusted Shops Trustbadge

Zur Anzeige unseres Trusted Shops Gütesiegels und der gegebenenfalls gesammelten Bewertungen sowie zum Angebot der Trusted Shops Produkte für Nutzer nach einer Bestellung ist auf dieser Webseite das Trusted Shops Trustbadge eingebunden.

Das Trustbadge und die damit beworbenen Dienste sind ein Angebot der Trusted Shops GmbH, Subbelrather Str. 15C, 50823 Köln.

Bei dem Aufruf des Trustbadges speichert der Webserver automatisch ein Server-Logfile, das

  1. IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit des Abrufs
  3. übertragene Datenmenge und
  4. den Internet-Service-Provider des Nutzers

enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten werden nicht ausgewertet und spätestens sieben Tagen nach Ende Ihres Seitenbesuchs automatisch überschrieben.

Weitere personenbezogene Daten werden lediglich an Trusted Shops übertragen, soweit Sie hierzu eingewilligt haben, sich nach Abschluss einer Bestellung für die Nutzung von Trusted Shops Produkten entscheiden oder sich bereits für die Nutzung registriert haben. In diesem Fall gilt die zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffene vertragliche Vereinbarung.

5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Registrierung bzw. die Erstellung eines Kundenkontos mit Ihren personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die voran beschriebene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bestellung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail in Form des Kontakt- und Anfrageformulars oder direkt per E-Mail übermittelt werden, ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Zahlungsdaten ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a), Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Trusted Shops Trustbadge ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

a) aus der Eingabemaske bei der Registrierung dienen dazu, den Auftrag erfüllen, Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen, ggf. Reklamationen bzw. Ihre Anfragen an uns bearbeiten und Ihnen bei zukünftigen Logins in unseren Online-Shop die Nutzung der von Ihnen angegebenen Daten ermöglichen zu können.

b) aus der Eingabemaske des Kontakt- und Anfrageformulars oder aus einer E-Mail dienen ausschließlich der Verarbeitung der Konversation, sofern keine Bestellung damit verbunden ist.

c) aus der Eingabemaske des Kontakt- und Anfrageformulars oder aus einer E-Mail dienen bei einer Bestellung dazu, den Auftrag zu erfüllen, Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen, ggf. Reklamationen bzw. Ihre Anfragen an uns bearbeiten zu können.

d) zwecks Zahlung z.B. Kontonummer bei Einzugsermächtigung werden ausschließlich zur Zahlung und damit Abwicklung des Vertrags benötigt

e) im Rahmen des Trusted Shops Trustbadge dient unserem Interesse an einer optimalen Vermarktung unseres Angebots.

Die sonstigen während des Absendevorgangs (IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Abrufs etc.) verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

5.4 Dauer der Speicherung

5.4.1 Dauer der Speicherung bei Konversation

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontakt- und Anfrageformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Abrufs etc.) werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.4.2 Dauer der Speicherung bei einer Bestellung/Vertrag

Wir speichern Ihre persönlichen Informationen, um den Vertrag erfüllen zu können und um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, z.B. für Steuer- und Buchhaltungszwecke.

Mit der Registrierung wird für Sie ein Kundenkonto angelegt. Die Daten in dem Kundenkonto werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Bei der Bestellung über unser Kontakt- und Anfrageformular werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies ist zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Ihre Zahlungsdaten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Andere Speicherdauern werden wir Ihnen mitteilen. Beispielsweise behalten wir Ihre Auftragsübersichten, damit Sie vergangene Aufträge und die Adresse, an die Ihr Auftrag gesandt wurde, überprüfen können und falls gewünscht, Aufträge wiederholen können.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Abrufs etc.) werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf. So können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Wollen Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können Sie sich an uns per E-Mail an: info@infoplus.de oder über die unter Ziffer 1 oder Ziffer 11.10 aufgeführten Kontaktdaten wenden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Sind die Daten jedoch zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

5.6 Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Dies gilt für etwaige Aufträge, die Registrierung, das Kundenlogin, die Übermittlung von Zahlungsdaten. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Bei verschlüsselter Übertragung können Ihre Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Des Weiteren sichern wir unsere Webseiten und sonstige Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab.

5a. Bonität und Datenübermittlung an Auskunfteien

5a.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir räumen unseren Kunden die Möglichkeit ein, Waren unter Inanspruchnahme unsicherer Zahlungsarten (z.B. Rechnung, Finanzierung) zu erwerben. Wählen Sie eine Zahlungsart, durch die wir in Vorleistung treten, haben wir ein berechtigtes Interesse daran, uns so gut wie möglich vor dem Entstehen von Zahlungsausfällen zu schützen. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass wir im Falle Ihrer Wahl einer unsicheren Zahlungsart Ihre Bonität prüfen. Zur Prüfung Ihrer Bonität verwenden wir Daten zu Ihrer Person und Zahlungserfahrungen aus laufenden oder beendeten Verträgen mit uns. Dabei handelt es sich um Angaben wie Name, Adresse, Geburtsdatum, Kundennummer, offene und fällige Entgeltforderungen sowie um solche Informationen, aus denen sich unmittelbar die Gefahr eines Zahlungsausfalls ergibt (z.B. Insolvenz, Schuldnerberatung, Stundung aufgrund von Zahlungsunfähigkeit). Wir sind außerdem dazu berechtigt, Informationen über äußerst atypische Bestellvorgänge (z.B. zeitgleiche Bestellung einer Vielzahl von Waren an dieselbe Adresse unter Nutzung verschiedener Kundenkonten) zu nutzen.

Im Rahmen der Prüfung, ob eine unsichere Zahlungsart eingeräumt werden kann, sind wir auch dazu berechtigt, Bonitätsinformation über Sie sowie Informationen über eine etwaige Wahrscheinlichkeit einer betrügerischen Bestellung (FraudPreCheck) bei einer externen Auskunftei einzuholen. Wir arbeiten mit der folgenden Auskunftei zusammen: SCHUFA 65203 Wiesbaden

Zum Zweck des Abrufs von Bonitätsinformationen werden die folgenden Daten an die externe Auskunftei übermittelt: Vorname, Nachname, Postadresse, Geburtsdatum.

Die genannten Daten können wir des Weiteren zum Zweck der Personen- und Adressvalidierung an die CRIF Bürgel GmbH übermitteln.

Wir können im Rahmen der Bonitätsprüfung mittels des Einsatzes eines automatisierten Prozesses entscheiden, ob wir Ihnen die gewünschte unsichere Zahlungsart (Raten-/ Rechnungszahlung) einräumen. So kann z.B. bei der Übermittlung einer negativen Bonitätsauskunft durch eine Auskunftei eine Ablehnung der gewünschten Zahlungsart erfolgen. Sofern Sie wissen möchten, wieso Sie nicht alle Zahlarten nutzen können, geben wir Ihnen hierüber selbstverständlich Auskunft. Sie können uns gegenüber das Recht geltend machen, dass wir eine manuelle Überprüfung der automatisierten Entscheidung vornehmen. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunkts sowie einer erneuten Prüfung.

5a.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung erfolgt ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO und Art.6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

5a.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns zur Vermeidung von Zahlungsausfällen und um Sie vor einem Missbrauch Ihrer Konten bzw. Ihrer Identität schützen.

Die SCHUFA verarbeitet Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zum Datenschutz der SCHUFA kön-nen oder online unter https://www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz der CRIF Bürgel GmbH können online unter https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz eingesehen werden.

5a.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies ist mit den Daten (z.B. positives Ergebnis der Bonitätsprüfung und Informationen über eine vertragsgetreue Abwicklung) bei Zahlung auf Rechnung nach Zahlungseingang und bei einer Finanzierung mit Zahlungseingang der letzten Rate der Fall, es sei denn, wir sind gesetzlich zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet (z.B. für Steuer- und Buchhaltungszwecke). Daten, aus denen sich unmittelbar die Gefahr eines Zahlungsausfalls (z.B. unbestrittene und mehrfach angemahnte Forderung/en, Bonitätstäuschung, Informationen über ein Verbraucherinsolvenzverfahren etc.) ergibt, speichern wir drei Jahre taggenau; danach erfolgt eine Prüfung der fortwährenden Speicherung für weitere drei Jahre. Im Falle der Verlängerung um drei Jahre werden sie anschließend taggenau gelöscht, sofern nicht zum Zwecke der Identifizierung oder Beitreibung der Forderung eine darüberhinausgehende Speicherung erforderlich ist oder sofern wir nicht gesetzlich zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet sind (z.B. für Steuer- und Buchhaltungszwecke).

5a.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann Ihre Bestellung ggf. nicht ausgeführt werden.

Wollen Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, können Sie sich an uns per E-Mail an: info@infoplus.de oder über die unter Ziffer 1 oder Ziffer 11.10 aufgeführten Kontaktdaten wenden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen und zum Zwecke der Bonitätsprüfung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

6. Newsletter

6.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit unseren kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dazu erheben wir als personenbezogene Daten:

  1. Ihre E-Mail-Adresse
  2. Vor- und Nachname

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit des Abrufs
  3. übertragene Datenmenge und
  4. den Internet-Service-Provider des Nutzers

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt (Double-Opt-in-Verfahren) und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

6.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

6.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse sowie der Name des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Abrufs etc.) werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

6.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter eine entsprechende Abmelde-Option. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit sich an uns per E-Mail an: info@infoplus.de oder über die unter Ziffer 1 oder Ziffer 11.10 aufgeführten Kontaktdaten wenden, um den Newsletter zu kündigen. Bei einem Widerruf entstehen Ihnen keine anderen Kosten außer die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

7. E-Mail-Werbung

7.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Haben wir durch eine Bestellung (Vertrag über Waren oder Dienstleistungen) Ihre E-Mail-Adresse erhalten, behalten wir uns vor, Ihnen auf Grundlage von § 7 Abs. 3 UWG regelmäßig Angebote per E-Mail aus unserem Sortiment zu ähnlichen Produkten, wie den bereits gekauften, zuzusenden.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Versendung der E-Mails an Sie keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand der E-Mail-Werbung an Sie verwendet.

7.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

7.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, Sie auf diesem Wege über ähnliche Produkte unseres Sortiments, wie den bereits von Ihnen gekauften, zu informieren.

7.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, bis Sie deren Speicherung widersprechen.

7.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Zusendung unserer E-Mail-Werbung und der Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit per E-Mail an: info@infoplus.de oder über die unter Ziffer 1 oder Ziffer 11.10 aufgeführten Kontaktdaten widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

8. Verwendung von Cookies

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Login-Informationen

Wir verwenden auf unserer Webseite darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

  1. Häufigkeit von Seitenaufrufen
  2. Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Webseite werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

8.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

8.3 Zweck der Datenverarbeitung und Dauer der Speicherung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. Login in den Support Bereich sowie Help Center
  2. Login in den Privacy Preferences Bereich zur Verwaltung von Kommunikationspräferenzen
  3. Senden von Formularen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

CookieSpeicherdauerZweck
shop unbegrenzt Shopware Verwaltung
x-ua-device unbegrenzt Shopware Verwaltung
session-1 unbegrenzt Shopware Verwaltung
_csrf_token-1 unbegrenzt Shopware Verwaltung
lastCheckSubscriptionDate 1 Tag Shopware Verwaltung
session-set 20 Jahre Shopware Verwaltung
ga-disable-UA-26533334-1 unbegrenzt (optional) Google Analytics Tracking Opt-Out aktiv
ga-disable-UA-26533334-5 unbegrenzt (optional) Google Analytics Tracking Opt-Out aktiv

 

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Durch die folgenden pseudonymisierten Cookies können wir erkennen, dass Sie auf unsere Seite wiedergekehrt sind und welche Inhaltsbereiche Sie interessieren:

CookieSpeicherdauerZweck
_ga 2 Jahre Google Analytics: Unterscheidung verschiedener Benutzer
_gid 24 Stunden Google Analytics: Unterscheidung verschiedener Benutzer
_gat 1 Minute Google Analytics: Sicherheitsmaßnahme gegen Überlastung

 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

8.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können Ihren Internetbrowser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist auf den Hilfeseiten jedes Internetbrowsers beschrieben. Dort wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern (Cookies deaktivieren, einschränken, löschen etc.) können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer™: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Safari™: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Chrome™: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&co=GENIE.Platform=Desktop
Firefox™ https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Opera™ : https://help.opera.com/de/latest/security-and-privacy/

Ferner verweisen wir auf die in Ziffer 9.5 aufgeführte Opt-Out-Möglichkeit und den dortigen Link.

Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

9. Analyse Tools und Werbung

9.1 Webanalyse durch Google Analytics

9.1.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website das Tool Google Analytics zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Mehr zu Cookies siehe auch oben unter Ziffer 8.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  1. drei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  2. die aufgerufene Webseite
  3. die Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  4. die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  5. die Verweildauer auf der Webseite
  6. die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 1 Byte der IP-Adresse bereits auf Servern innerhalb der EU maskiert werden (Bsp.: 183.173.456.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Diese Webseite nutzt außerdem die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden.

9.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer am Schutz derer personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

9.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserer Implementierung ist dies nach 14 Monaten der Fall.

9.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Webseite die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Als Alternative zum oben beschriebenen Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie das Tracking durch Google Analytics auf unseren Seiten unterbinden, indem Sie diesen Link zum Opt-Out anklicken. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät installiert. Damit wird die Erfassung durch Google Analytics für diese Webseite und für diesen Browser zukünftig verhindert, so lange der Cookie in Ihrem Browser installiert bleibt.

Ferner ist auf den Hilfeseiten eines jeden Internetbrowsers erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern (Cookies deaktivieren, einschränken, löschen etc.) können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer™: https://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Safari™: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Chrome™: https://support.google.com/chrome/bin/answer.py
Firefox™ https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Opera™ : https://help.opera.com/de/latest/security-and-privacy/

10. Bewerbungsprozess

10.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Welche Informationen sammeln wir, wenn Sie sich auf eine unserer ausgeschriebenen Stellenanzeigen bewerben? Sie haben die Möglichkeit, sich per E-Mail auf Stellenausschreibungen oder initiativ bei uns zu bewerben. In diesem Zusammenhang erheben wir alle Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen.

10.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Soweit wir die Einwilligung der betroffenen Person zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten, gilt Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage. Wenn die Verarbeitung im Rahmen eines Vertragsverhältnisses oder vorvertraglichen Vertragsverhältnisses erfolgt, gilt Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage.

10.3 Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke Ihrer Bewerbung und um eine Anstellung in unserem Unternehmen zu prüfen und ggfs. vorzunehmen. (Rechtsgrundlage ist zum einen das Vertragsverhältnis bzw. vorvertragliche Vertragsverhältnis sowie § 26 Abs. 1 in Verbindung mit § 8 Abs. 2 BDSG).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies erforderlich ist, um geltend gemachte Rechtsansprüche aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns abzuwenden. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse, unserer Beweispflicht in Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen zu können.

Soweit ein Arbeitsverhältnis zwischen uns zustande kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG Ihre personenbezogenen Daten bereits zum Zwecke der Anstellung verarbeiten, wenn dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der gesetzlichen Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis erforderlich ist.

10.4 Dauer der Speicherung / Aufbewahrungsfristen

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie dies erforderlich ist bzw. wir berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. In allen anderen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten.

Insbesondere speichern wir Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Sofern ein Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir die Daten auch weiter speichern, soweit dies zur Abwehr etwaiger Rechtsansprüche erforderlich ist. Die Bewerbungsunterlagen werden zeitgleich mit der Ablehnung gelöscht, es sei denn, es ist eine längere Aufbewahrung aufgrund eines Rechtsstreits erforderlich.

10.5 Übertragung von Daten an Dritte: Dienstleister

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur innerhalb unseres Unternehmens weitergegeben. Darüber hinaus können personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben werden, soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder vollstreckbarer behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen dazu verpflichtet sein sollten.

10.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Dazu können Sie sich an uns per E-Mail an info@infoplus.de oder über die in Ziffer 1. und 11.10 aufgeführten Kontaktdaten wenden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Bewerbung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

11. Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

11.1 Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

11.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

11.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

11.4 Recht auf Löschung

11.4.1 Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

11.4.2 Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

11.4.3 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

11.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

11.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und
    2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

11.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

11.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

11.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in Art. 9 Abs. 1 und 3 DSGVO genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

11.10 Unsere Kontaktdaten

Wenn Sie Fragen haben oder von einem Ihrer vorgenannten Rechte Gebrauch machen wollen etc. sind wir wie folgt für Sie erreichbar:

Infoplus Blindow Namensschilder GmbH & Co. KG
Otto-Hahn-Str. 21
22941 Bargteheide
Deutschland

vertreten durch die persönlich haftende Gesellschaft:
INFOPLUS Verwaltungsgesellschaft mbH, diese vertreten durch die
Geschäftsführer: Martin Blindow
Otto-Hahn-Str. 21
22941 Bargteheide

Telefonnummer: +49(0)4532 2000
E-Mail: info@infoplus.de

11.11 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

12. Links

Wir weisen darauf hin, dass unsere Webseite Verlinkungen auf externe fremde Webseiten enthält, wobei wir auf die Verarbeitung der Daten auf diesen fremden Webseiten keinen Einfluss haben.